Jagdbogen kaufen

SHARROW Compoundbogenset Jagdbogen 40-60lbs Einstellbar Dual-Zweck Sportbogen Katapult Stahl Ball Compound Bgen fr Outdoor Bogen Jagd Angeln SHARROW Compoundbogenset Jagdbogen 40-60lbs Einstellbar Dual-Zweck Sportbogen Katapult Stahl Ball Compound Bgen fr Outdoor Bogen Jagd Angeln SHARROW Compoundbogenset Jagdbogen 40-60lbs Einstellbar Dual-Zweck Sportbogen Katapult Stahl Ball Compound Bgen fr Outdoor Bogen Jagd Angeln SHARROW Compoundbogenset Jagdbogen 40-60lbs Einstellbar Dual-Zweck Sportbogen Katapult Stahl Ball Compound Bgen fr Outdoor Bogen Jagd Angeln

Dieser Artikel zum Thema Jagdbogen kaufen gehört unserer Serie über Compoundbögen. Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was einen Jagdbogen besonders auszeichnet, ob Jagdbogenschießen in Deutschland erlaubt ist und auf welche Produkteigenschaften Sie achten sollten, um einen guten Jagdbogen zu kaufen.

Was ist ein Jagdbogen?

Aufgrund des Fortschrittes der modernen Bogentechnik, interessieren sich immer mehr Menschen für die Jagd auf Wild mit Pfeil und Bogen. Die USA und Kanada sind ganz klar die Vorreiter im Jagdbogenschießen, aber auch in einigen Ländern Europas, Afrikas und Asiens wird immer mehr Bogenjagd praktiziert.

SHARROW Compoundbogenset Jagdbogen 40-60lbs Einstellbar Dual-Zweck Sportbogen Katapult Stahl Ball Compound Bgen fr Outdoor Bogen Jagd Angeln

Für das Jagdbogenschießen wird der gleiche Bogentyp verwendet, wie beim Sportbogenschießen. Man kann einen Jagdbogen also als Langbogen, Recurvebogen oder als Compoundbogen kaufen. Allerdings kaufen viel mehr Personen einen Compoundbogen, da er das Jagdbogenschießen revolutioniert hat.

Der Compoundbogen ist sehr modern und entspricht dem höchsten technischen Standard. Er ist aus strapazierfähigem und hoch-elastischem Carbon oder aus Kohlefaser gefertigt und mit präzisen optischen Ausrüstungen und Pfeilauflagen ausgerüstet. Da er eine Zugkraft von 50 bis 70 lbs. (22,6 kg bis 31,8 kg) hat, benötigt ein Bogenschütze sehr viel hartes Training, um eine erfolgreiche Bogenjagd zu betreiben.

Der Jagdbogen besitzt feine Auslösemechanismen, die man als „Release“ bezeichnet. Diese lösen die Sehne aus dem Anker heraus, sodass sie den Pfeil in einer geraden Linie beschleunigt. Die vorhandenen Umlenkrollen verlagern das maximale Zuggewicht des Bogens zur Mitte des Auszugsverlaufs. Sollte ein Schuss nicht abgesetzt werden, kann der Bogen automatisch, lautlos und ohne Gefahr wieder entspannt werden.

Als wichtigsten Ausrüstungsgegenstand vom Jagdbogen sollte man nicht vergessen, eine scharfe Jagdspitze zu kaufen. Denn eine abgerundete Trainingsspitze, wie man sie beim Sportschießen verwendet, ist wegen der fehlenden schneidenden Wirkung, für die Jagd absolut ungeeignet.

Ist Bogenjagd in Deutschland verboten?

Zwar gilt der Jagdbogen als Sportgerät, weshalb man ihn in einem Fachgeschäft kaufen kann, dennoch ist Jagdbogenschießen in Deutschland und Österreich grundsätzlich verboten. Als legale Alternative zum Jagdbogenschießen ist ein 3D-Bogenparcours zu empfehlen, bei dem man auf Attrappen von Tieren schießen kann. Ein 3D-Bogenparcours simuliert eine Jagd auf Tiernachbildungen, ist jedoch kein offizielles Jagdtraining.

Wer darf Bogenjagen?

Voraussetzung für das Jagdbogenschießen ist, dass der Jäger Pfeil und Bogen kontrollieren und auf Jagddistanz mit jedem Jagdpfeil zielsicher eine Handteller-große Fläche treffen kann. Dazu muss er seine Fähigkeiten in einer entsprechenden theoretischen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen, um neben einem Jagdschein auch einen gültigen Bogenjagdschein zu erlangen.

Jagdbogen kaufen
Wer einen Jagdbogen kaufen möchte, sollte wissen, dass das Jagdbogenschießen in Deutschland und Österreich verboten ist. Als Alternative kann man jedoch in einem 3D-Bogenparcours auf Tierattrappen schießen.

Länder, in denen Bogenjagd erlaubt ist

Es gibt inzwischen viele Länder, die Bogenjagd erlauben und aus diesem Grund ein beliebtes Reiseziel bei Bogenjägern sind. Neben Elchen, Truthähnen, Braunbären oder Krokodilen, kann man beispielsweise auch Exoten wie Alligatoren, Kojoten oder Rotluchse mit Pfeil und Bogen jagen.

In den nachfolgenden Ländern ist Bogenjagen nach aktuellem Stand (12.2019) erlaubt, sofern man einen herkömmlichen Jagdschein besitzt:

  • Argentinien
  • Australien
  • Brasilien
  • Bulgarien
  • Chile
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Grönland
  • Italien
  • Kanada
  • Malaysia
  • Mexiko
  • Mongolei
  • Neuseeland
  • Papua-Neuguinea
  • Portugal
  • Russland
  • Serbien
  • Slowakei
  • Spanien
  • Afrika (Äthiopien, Botswana, Burkina Faso, Ghana, Kamerun, Liberia, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika Tansania, Zentralafrikanische Republik)
  • Türkei
  • Ungarn
  • USA

Bevor man jedoch zum Jagdbogenschießen ins Ausland reist, sollte man sich vorab über die gesetzlichen Bestimmungen im jeweiligen Land erkundigen. Denn jeder einzelne Nationalstaat regelt seine Bedingungen unterschiedlich. Wichtige Fragen, mit denen Sie sich vorab beschäftigen sollten, sind:

  • Welche Tiere darf man mit Pfeil und Bogen jagen?
  • Wann haben die Tiere Schonzeit und wann ist Jagdzeit?
  • Wie groß darf der Jagdbogen sein und welches Zuggewicht muss er mindestens haben?
  • Worauf sollte man noch beim Jagdbogen kaufen achten?
  • Ist mein Jagdschein im Ausland gültig?

Bogenjagdschein machen – Wie wird man Bogenjäger?

Wer einen Bogenjagdschein in Deutschland machen möchte, der kann an jeder deutschen Jagdschule, die mit dem Deutschen Bogenjagdverband e.V. (DBJV) kooperiert, an einem Bogenjagd-Kurs teilnehmen.

Die Inhalte des Kurses folgen strikt den gesetzlichen Richtlinien des DBJV, der European Bowhunting Federation (EBF) und dem International Bowhunter Education Program (IBEP).

Im Kurs lernt man wichtige Fachkenntnisse rund um das Thema Jagdethik, Sicherheit, Kleidung und Tarnung, sowie das deutsche und das internationale Jagdrecht. Außerdem erhält man eine Ausbildung über die Grundausrüstung des Bogenjagens, zu denen Jagdpfeile, Jagdspitzen, Bogen und Pfeilspitzen gehören. Neben den theoretischen Fachkenntnissen muss der Kursteilnehmer außerdem seine praktischen Fähigkeiten im Schießen unter Beweis stellen. Nur wer in der Lage ist, in einer Distanz von 25 Metern mit seinen Jagdpfeilen zielsicher auf eine bierdeckelgroße Fläche zu treffen, der erhält seinen Bogenjagdschein.

Die Kosten für einen Bogenjagdkurs liegen je nachdem, ob man bereits Mitglied des DBJV ist oder nicht, zwischen 150 und 180 Euro oder zwischen 900 und 950 Euro.

Jagdbogen kaufen – Welche Eigenschaften sind wichtig?

Wenn Sie einen Jagdbogen kaufen möchten, sollten Sie bestimmte Produkteigenschaften beim Kauf berücksichtigen und verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Zu diesen Eigenschaften, die Sie an ihre eigene Körpergröße und Fähigkeiten anpassen sollten, gehören:

  • Auszugslänge
  • Bogenbreite
  • Bogenlänge
  • Gesamtlänge
  • Gewicht
  • Justierbares Zuggewicht
  • Klammerhöhe
  • Material
  • Pfeilgeschwindigkeit
  • Verarbeitung
  • Zuggewicht

Compound-Jagdbogen kaufen

Recurve-Jagdbogen kaufen

Lang-Jagdbogen kaufen

Bogenjagd-Zubehör kaufen

Wichtig beim Kaufen von Pfeilen und Jagdspitzen ist außerdem, dass diese so gewählt sein sollten, dass der Jagdpfeil das beschossene Tier vollständig penetriert.

Der DBJV empfiehlt eine Mindestpfeilfluggeschwindigkeit von ca. 240 fps (ca. 73 m/s) und ein Mindestpfeilgewicht von ca. 30 Gramm (ca. 460 grain).